Am Wochenende 12.-13.10.2019 endete mit dem letzten der insgesamt sechs Rennen die Kenda ENDURO ONE Serie im mittelhessischen Bad Endbach.

Bei dieser Rennserie startet ein internationales Starterfeld. Dabei liegen die Rennorte in der ganzen Republik verteilt, einer sogar in Tirol. Bei den Enduro Rennen gilt es technisch schwere Streckenabschnitte, sogenannte Stages, auf Zeit zu durchfahren. Diese Abschnitte führen zumeist bergab. Den Weg zum nächsten Start müssen die Fahrer aus eigener Kraft mit dem Rad zurücklegen. So kommen an manchem Renntag 40 -50 km Fahrstrecke und über 1000 Höhenmeter zusammen.

montain kidas abschluss 19

Fotos: Uwe Zimmer

Durch die breitgefächerte Klasseneinteilung bietet die Enduro-One Serie den idealen Einstieg in den Enduro-Rennsport. Für den RSV Sturmvogel starteten in der Saison 2019 Insgesamt 17 Kinder und Jugendliche bei den Wildchilds und den Junioren. Gleich beim ersten Auftritt in Winterberg konnten die Sturmvögel in den markanten Trikots positiv auf sich aufmerksam machen. Im Saisonverlauf haben sich die Fahrer mit ihrem von weitem zu erkennenden Rot-Weiß-Grünen Outfit als eine feste Größe etabliert. Die Radbeherrschung und der saubere Fahrstiel werden regelmäßig von Zuschauern und den Trainern an der Strecke gelobt.

Bereits beim vorletzten Rennen in Frammersbach zeigten alle Sturmvogel-Starter sehr gute Leistungen.

Besonders Jan Zimmer glänzte in der Klasse U13. Mit Bestzeiten auf beiden zu fahrenden Stages sicherte er sich klar den Tagessieg.

Beim letzten Renntag ging es nun neben den Tagesergebnissen auch um den finalen Stand der Gesamtwertung. Souverän gewann Maya Blanton in der weiblichen Klasse U13 sowohl die Tageswertung als auch den Gesamtsieg. Greta Pörzgen belegte in der gleichen Klasse den 2. Platz in der Tageswertung. Durch seinen 2. Platz im Bad Endbach kletterte Jan Zimmer ebenfalls auf den 2. Platz in der Gesamtwertung der U13. Dies obwohl er nicht an allen Rennen teilnehmen konnte. Mit einer soliden Leistung sicherte sich Tristan Blanton den 3. Gesamtrang der gleichen Klasse. Hier kamen mit Lucas Kuhl, Arne Schrading, Joe Wegen, Ole Blasius und Florian Faltin weitere Starter des RSV Sturmvogel mit guten Platzierungen im Mittelfeld nach Hause. Bei den U16 bestätigten Fionn Waszilewitz und Kai Zimmermann ihre guten Leistungen mit Top-Twenty Platzierungen. Sehr erfreulich war das Ergebnis in der jüngsten Klasse U10. Alexander Faltin konnte gleich bei seinem ersten Rennen als Dritter auf das Siegerpodest klettern. Conrad Mindermann sicherte sich als ebenfalls starker 6. den 7. Gesamtrang. Bei den Junioren, die ihre Rennen auf der kompletten Distanz austragen, weht bereits ein rauer Wind. Die Klasse mit bis zu 80 Startern zeigt schon deutlich professionelle Züge und wurde in diesem Jahr vom Deutschen Meister Valentin Schleicher dominiert. Die Topfahrer dieser Klasse sind schon lange dabei. Jonas Zimmer kann mit Platz 41 sehr zufrieden auf seine erste Saison zurück blicken.

Trainer Sam Wrobbel kam nach seinem 16. Platz in Bad Endbach auf den 8. Platz in der E-Bike Gesamtwertung.

Mit einem derart positiven und erfolgreichen Verlauf der ersten Saison hatte im Vorfeld niemand gerechnet. Schon heute fiebern alle Beteiligten der nächsten Saison entgegen.

 

Kontakt

logo rsv 200

Geschäftsstelle 
Wiesenweg 13
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 02641 756316

Terminkalender

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Zum Seitenanfang