top of page

Enduro - Weiteres internationales Top-Ergebnis bei den Sturmvögeln

Esneux. Am letzten Juni-Sonntag ging es erneut für drei „Sturmvögel“ zum Belgischen Enduro Rennen in die Ardennen. Die extrem anspruchsvollen 8 Trails waren, durch den bis vor den Start anhaltenden und ergiebigen Regen, an diesem Tag sehr fordernd. Greta Pörzgen (15 Jahre) fuhr in der Kategorie Elite Frauen ein starkes Rennen Die ersten 4 Stages liefen für sie perfekt. Auf Stage 5 musste Greta ihren Lauf kurz vor dem Ziel beenden, da der 15 Sekunden vor ihr gestartete Fahrer schwer stürzte. Nach einem 30-minütigen Stopp des Rennens musste sie und 10 weitere Fahrer zurück zum Start und die Stage wiederholen. Dieser Lauf misslang. Aber nach einem kurzen Formtief konnte sie schon bei der nächsten Stage zu ihrem alten Fahr-Rhythmus zurückfinden und das Rennen mit einem großartigen 2. Platz beenden. Luca Jonas konnte bei den Junioren U19 einen sehr erfolgreichen 5. Platz einfahren und Jan Zimmer (Vizedeutscher Meister 2024) platzierte sich in der gleichen Klasse bei einem sehr großen Starterfeld auf einem tollen 9. Rang. Nun beginnt im Enduro-Sport für die Sturmvögel erst einmal die Sommerpause. Danach geht es wieder in Belgien weiter. In Spa ist das nächste Rennen geplant und dort wird dann erneut angegriffen und abermals gezeigt, dass die Enduro-„Sturmvögel“ aus dem Ahrtal die extrem anspruchsvollen Trails in Belgien auch beherrschen.


Greta Pörzgen, Platz 2 Elite Frauen

Comments


bottom of page