top of page

Erfolgreiche Jahreshauptversammlung des RSV Sturmvogel 

Die Vereinsmeister wurden geehrt und es gab ein Update zum neuen Trailpark im Amseltal

Am 28. Januar, fand um 17 Uhr, im Hotel zum Stern die ordentliche Mitgliederversammlung des RSV Sturmvogel Bad Neuenahr-Ahrweiler 1890 e.V. statt. Neben der Berichte des 1. Vorsitzenden, des Kassierers, der Kassenprüfer sowie des Geschäftsführers, standen die eindrucksvolle Entwicklung des geplanten Trailparks im Amseltal, sowie die Ehrung der Vereinsmeister für das Jahr 2023 im Fokus.


Der 1. Vorsitzende, Marc Wurms, ließ ein erfolgreiches Radsport- und Vereinsjahr Revue passieren und bedankt sich bei allen Sponsoren, Helfern, Unterstützern und Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit. Er wies daraufhin, dass es dem Verein und den Mitgliedern in den letzten Jahren gelungen ist, neben dem traditionellen Rennradbereich auch weitere Radsportdisziplinen zu etablieren. Heute starten die Fahrer und Fahrerinnen z.B. auch in den Disziplinen Cross-Country, Enduro (beides MTB), Cyclocross oder Gravel.

Eine besondere Würdigung erfuhr das Trailparkprojekt, finanziert von den Rotary Clubs Bad Neuenahr-Ahrweiler und Sinzig, im Bericht von Mario Glasner - dem sportlichen Leiter der MTB-Abteilung. Die Baggerarbeiten sind abgeschlossen - die Trails müssen allerdings noch in „Handarbeit“ final modelliert und die Beschilderung angebracht werden. Das Vorankommen hängt stark von der Witterungssituation ab. Die Trails sind aktuell als Baustelle gekennzeichnet und dürfen auf keinen Fall befahren werden! Ein vorzeitiges verbotenes Befahren der Trails, würde den Zeitplan enorm nach hinten werfen und zusätzlichen Aufwand und Kosten mit sich bringen. Nach Fertigstellung wird der Trailpark mit Vertretern des Rotary Clubs eröffnet. Ein Termin steht noch nicht fest.  Im Anschluss berichtete Mario Glasner über das MTB Kids Training und die positive Entwicklung des Enduro Development Teams.


Baggerarbeiten an der "Flow Line"

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung fand die Ehrung der Vereinsmeister*innen für das Jahr 2023 statt, welche sich nach insgesamt drei Vereinsläufen wie folgt aufreihen:

Friederike Dietzmann sicherte sich den Titel bei den Frauen. Bei den Herren erkämpfte sich Dieter Gilles den ersten Platz in der Senioren IV-Klasse, gefolgt von Klaus Bierbrauer auf dem zweiten Rang. Die Senioren III-Klasse wurde souverän von Björn Glasner angeführt. Oliver Wilke belegte den zweiten Platz, während Kai Heß das Podium komplettierte. Mario Hamm holte den Vereinsmeistertitel in der Senioren II-Klasse, gefolgt von Joachim Braune auf dem zweiten und Marcus Sebastian auf dem dritten Platz. Die Amateure boten eine Überraschung. Hier sicherte sich Tobias Lingen den Titel des Vereinsmeisters. Ein knapper Wettkampf führte dazu, dass sich Benedikt Bauer und Nico Brenner den zweiten Platz nach Punkteauswertung teilen. Zudem wurde die besondere Leistung von Ingrid Holterhoff gewürdigt. Sie gewann im Oktober bei der Gravel-EM, im belgischen Oud-Heverlee, die Bronzemedaille in ihrer Altersklasse.

v.l.n.r.: B. Glasner, I. Holterhoff, F. Dietzmann, T. Lingen, N. Brenner, K. Heß, D. Gilles, M. Wurms

Die ordentliche Mitgliederversammlung schloss mit einem positiven Ausblick auf die kommenden Termine und Veranstaltungen im Jahr 2024. Hier ist vor allen Dingen der große Osterpreis, welcher am Ostermontag den 1. April stattfindet, hervorzuheben. Zudem soll in diesem Jahr eine RTF stattfinden. Hier steht der Termin aber noch nicht fest.

bottom of page