top of page

Mehrere Fahrer des RSV erfolgreich in der NRW Bombtrack Cyclocross-Rennserie gestartet

Jacob Heß überzeugt nach Rennpause, Lukas Nelles im Mittelfeld, und Kai Heß sichert sich Top Ten Platzierung Drei Fahrer des RSV stiegen am 1. Oktober in Daadetal/Friedewald in die regionale Rennserie des NRW Bombtrack Cyclocross ein.


Für Lukas Nelles war es das erste Cyclocross-Rennen überhaupt und dann direkt in der Eliteklasse. Jacob Heß ist schon ein erfahrener Cyclocrossfahrer, der aber über ein Jahr Cyclocross-Rennpause machte und nicht wusste, wo er im Teilnehmerfeld enden würde. Mit großem Überblick gelang Lukas nelles ein hervorragender Start und damit eine gute Position für die erste Kurve nach dem Start, bevor es auf den mit Zuschauenden gespickten Wiesen- und Waldkurs ging.

Jacob wurde kurz nach dem Start durch einen Sturz unmittelbar vor ihm "eingemauert". Er musste sich nun Runde für Runde nach vorne arbeiten, was ihm bis auf 15 Sekunden Abstand zu den Top 5 Fahrern gelang.

Lukas und Jacob an der Verpflegungsstation

In der Masters 3 Klasse ging Kai Heß an den Start und ging das Rennen etwas verhalten an, da er nach Erkrankung nicht wusste, "ob die Körner reichen". Sie reichten! Am Ende mit Rang 9 eine Top ten Platzierung.



Kommentare


bottom of page